Gulliondale Brana 'Maura'

Wurfdatum: 2. Juni 2016

Züchterin: Gabriela Thalhammer

HD: B/B

ED: 0/0

prcd-PRA: über Erbgang frei

CNM: über Erbgang frei

EIC: über Erbgang frei

SD2: N/SD2 (Träger)

Augen: frei (Okt 2018)

Gebiss: Schere komplett

Farbe: reinerbig schwarz

Arbeit: Mantrailing, Geruchsdifferenzierung, Flächensuche, Dummy

 
 

Wesenstest: bestanden mit voller Punktzahl

"Freundliche Labradorhündin mit überschäumendem Temperament, welches ihr ab und zu in der Arbeit ein bisschen im Wege steht. Sie zeigt alle Retriever-Qualitäten."

Paul Koch - Frauenfeld, 2.9.2018

Formwert: bestanden ohne Auflagen

"Übersprundelndes Temperament verhindert zeitweise einen harmonischen Bewegungsablauf, sportliche Hündin mit viel Lebensfreude."

Verena Neuburger - Frauenfeld, 2.9.2018 

Maura ist für mich der absolute Traumhund - ein richtiger 6er im Lotto. Sie ist mein erster Rassehund mit Papieren, der erste Retriever, der erste Labrador und mein Einstieg in die Dummywelt. Was sie aber auf keinen Fall sein wird: Der letzte Labrador Retriever, der unsere Familie ergänzt. 

Maura ist eine tolle, temperamentvolle, loyale, sportliche und freundliche Hündin, welche alle Labrador-Qualitäten in hohem Masse besitzt. Sie ist eine gute Begleiterin im Alltag, angenehm mit den Kindern, verspielt, ruhig und verschmust zu Hause. Bei der Arbeit ist sie motiviert, unermüdlich, schnell und dennoch genau. Ihre hervorragende Entwicklung im Alltag wie auch bei der Arbeit veranlassten mich zur Ankörung beim Retriever Club. Es freut mich sehr, dass sie den Wesenstest problemlos bestand und überall die höchsten Wertungen erhielt. Eine schöne Bestätigung für diese fantastische Hündin. Auch wenn meine Nervosität im Formring uns etwas im Weg stand, bestand Maura auch hier ohne Auflagen - trotz ihrem zierlichen Gebäude.

Arbeit & Auslastung

Maura darf seit Herbst 2016 ihre ausgezeichnete Nase fürs Mantrailing unter Beweis stellen. Bei Marc Lauber im Training suchen wir nach Personen und verfolgen ihre Spur, bis wir sie gefunden haben; egal ob im Wald, im Industriegebiet oder in der Stadt. Maura ist hochmotiviert und mit sehr viel Leidenschaft, Ausdauer und Einsatzbereitschaft bei der Arbeit dabei.

Zusätzlich betreiben wir Geruchsdifferenzierung und arbeiten ab und an in der Flächensuche. Die Personensuche liegt mir sehr am Herzen, da wir es leidenschaftlich gerne betreiben. Jedes Mal bin ich von Neuem beeindruckt, was die Hundenase leisten kann - egal ob quer durch eine belebte Stadt oder durch dichten Wald.

Neben der Personensuche sind wir seit Frühling 2017 auch im Dummysport aktiv. Auch hier ist Maura mit Elan bei der Arbeit. Wie auf dem Trail besticht Maura auch im Dummy durch ihre Schnelligkeit, die für einen Dummy-Neuling wie mich bisweilen eine echte Herausforderung ist. Mit zunehmender Erfahrung können wir beide ihr übersprudelndes Temperament aber immer besser kontrollieren. Maura liegt diese retrievertypische Arbeit im Blut; sie zeigt mir dies durch grossen Eifer und noch grösseren "Will to Please". Die Apportierarbeit bringt uns als Team stärker zusammen. Wir machen grosse Fortschritte und streben in der Zukunft auch die Teilnahme an einem Working Test an.

Mauras Weg zu uns

Als wir das schwarze Fellknäuel kennenlernten, war sie noch Fräulein Pink und bei ihrer Züchterin in Graz zu Hause. Wir nutzten unsere Sommerferien so, dass wir eine knappe Woche lang jeden Tag die Welpen kuscheln konnten. Für die Kinder waren das ganz tolle Ferien und wir alle erinnern uns sehr gerne daran zurück. Nach der vielen Zeit mit den vier Welpen hatte ich bereits mein Herz an Fräulein Pink verloren und war sehr glücklich, dass Gabriela sie mir anvertraute.

Einige Wochen später legten meine gute Freundin Stefanie und ich nochmals den Weg nach Graz zurück, um Gulliondale Brana Maura in ihr neues Zuhause zu holen.

Dank Gabriela bekam ich nicht nur meinen Traumhund, sondern durfte ihm auch noch meinen Traumnamen geben. Der Name "Maura" stammt aus den Tess Gerrtisen Romanen, die ich zeitweise verschlungen habe. Meine Maura hat sicherlich mindestens eine so gute Spürnase wie Maura Isles in den Geschichten. Da Maura aus dem B-Wurf stammt, brauchte sie noch einen mit "B" beginnenden Namen. Dieser war mit Brana schnell gefunden - gälisch für edel oder erhaben. 

Die Heimfahrt mit der noblen Maura war einfach - viel stressfreier für uns alle drei, als wir das erwartet hatten. Im neuen Zuhause angekommen, durfte die süsse Maus die restlichen zwei- und vierbeinigen Familienmitglieder kennenlernen. Maura hat sich von Anfang an sehr gut ins bestehende, gemischtrassige Rudel integriert und ist immer freundlich und aufgestellt.

Ahnentafel

Fotos